Allgemeine Funktionen

  • Neue Oberfläche
  • Vereinfachte Navigation
  • Die Startseite ist jetzt voll konfigurierbar.
  • Direkte Anzeige von offenen Vorgänge, Aufgaben, Reports auf der Startseite

Prozessmanagement und QM

  • Neue Startseite im Prozess-Viewer
  • Info-Box neben dem Prozessmodell – Wenn Sie auf eine Aufgabe klicken, wird Ihnen rechts neben dem Prozessmodell die Aufgabenbeschreibung und die Mitgeltenden Dokumente angezeigt.
  • Im Prozessmodell können in den Aufgaben Bilder mit Beschreibungen hinzugefügt werden, die automatisch in die Prozessbeschreibung generiert werden. So können Inhalte einer Arbeitsanweisung in die Prozessbeschreibung integriert werden.
  • Bei einer neuen Swimlane kann direkt eine Org.-Einheit / Rolle bei der Erstellung eingegeben werden.
  • Verbesserter Verbinder für die Prozessmodellierung
  • Bei der Modellierung zeigen Minisymbole die nächsten Prozessschritte. So können Sie fließend und einfach neue Symbole einfügen.
    Beim Organigramm können jetzt Stabsstellen, Stabsabteilungen und Gruppen hinzugefügt werden.
  • Die grafische Darstellung des Organigramms wurde verbessert.
  • Anzeige von Favoriten: Für eine Schnellnavigation können Favoriten für Prozesse und Dokumente hinzugefügt werden.
  • Im Prozess-Explorer ist über ein Kennzeichen sichtbar, ob ein Prozess nicht veröffentlicht ist.
  • Ein Report für externe Anforderungen, der transparent anzeigt, über welche Prozesse und Dokumente die Normen und Anforderungen abgedeckt werden.
  • Verbesserte Auswertung von Org.-Einheiten, Rollen und Personen in den Reports

Workflow-Management, Maßnahmen, Reklamationsmanagement und Audit

  • Einfachere Vorgangsbearbeitung
  • Offline-Client mit Synchronisation – Mit dem Offline Client können Sie beispielsweise ohne Netzwerkverbindung ein Audit oder eine FMEA bearbeiten.
  • Die nächste Aktivität wie z.B. „Freigabe von Prozessen“ kann direkt auf der Startseite aufgerufen werden, ohne extra den Vorgang zu öffnen. Hierdurch kann ein Anwender direkt auf der Startseite schnell und einfach seine Aufgabe durchführen.
  • Über ein Kontextmenü kann in der Aufgabenliste direkt ad hoc eine Aufgabe eingetragen werden, ohne extra den Vorgang zu öffnen. Auch hier wird die Benutzung schneller und einfacher.
  • Ein Modellierer kann verdeckt nur für sich einen neuen Workflow testen. Der produktive normale Workflow wird nicht geändert und ist für die Anwender weiter verfügbar. Wenn der Workflow erstellt ist, kann er als neue Version aktiv gesetzt werden.

FMEA – Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse

  • Die FMEA-Bearbeitung wurde neu im CWA Flow aufgenommen.
  • Steuerung von FMEA-Maßnahmen
  • FMEA-Ausdruck gemäß VDA